Collepardo - Landesinnere - Mark Gerber

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Collepardo - Landesinnere

Unsere Erlebnisse > Erlebnisse 2015 > Italienreise 2015
Haben wiederum eine Odyssee mit Camping finden (sind halt im Landesinnern). Gemäss Internet gibt es in Fiuggi einen, der offen ist. Von einem Restaurant in der Nähe erfahren wir, dass er schon seit drei Jahren geschlossen ist! Oben in den Bergen bei Collepardo sei einer, der offen ist. Im Internet finde ich ihn "auf die Schnelle"  nicht (ist wirklich nicht drin!). Also fahren wir die kurvigen Strässli hinauf. In der einzigen Bar im kleinen Örtli Collepardo können sie mir sagen, wie hinfahren - zum Glück, wir hätten sonst diese Übung vermutlich abgebrochen. So gegen 23 Uhr sind wir endlich vor dem verschlossenen Tor, Hunde bellen, es öffnet jemand schlaftrunken und alles wird o.k! Sind die einzigen Gäste.
Am Morgen stellen wir fest, auf was für einem idyllisch-schönen Waldcamping wir hier gelandet sind! Bleiben grad zwei Nächte um von da aus die interessante Gegend zu erkunden. Es hat da mittelalterliche Bergdörfer und noch gut erhaltene Klöster (Certosa di Trisulti besichtigen wir und unteralten uns lange mit Bruder Salvatore).
Im winzigen Dörfli Collepardo kann ich einen Ersatz für das Samsung Smartphone (Akku futsch!) kaufen.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü